Sörens Gedenkfeier

Das Spielen auf Sörens Gedenkfeier war sehr bewegend. Ein Freund von ihm bat mich, ihm die letzte Ehre zu erweisen, nachdem sein Herz an seinem 30ten Geburtstag im “Sisyphos” stehen blieb. Wir kannten uns nicht aber mir kam es so vor, als ob ich der letzte unter seinen Freunden sein würde, der ihn – diesen so guten Menschen, wie es hieß – noch kennenlernen würde. Durch die Musik.

Oder war es nur meine Fantasie … als ich ihn die F-Dur Tonleiter wie eine Treppe aufwärts steigen sah. Zunächst unsicher, verwundert, dann verspielt und temperamentvoll – diese Töne und Moves waren mir bisher unbekannt. Vertieft ins Spiel sah ich ihn fröhlich schreiten und in diesem Moment schien in die Kapelle die Sonne rein. Die Menschen Schluchzten. Liebe, Schönheit und der Tod gehören oft zusammen.

Aber auch Humor! Nach einer dramatischen Stille kam mir wer weiß woher der Einfall: My Heart Will Go On. “Das kann jetzt nicht dein Ernst sein!” Dachte ich mir. “Das kannst du nicht bieten, das ist doch albern!” Die Stille wurde immer länger. “Andererseits aber, dachte ich, wäre es ein schöner Abgang und Message: “Mein Herz wird immer schlagen.” Und so setzte ich das “Titanic-Lied” an und wusste nicht, ob ich schmunzeln, genießen oder mich schämen sollte. Später sagten sie mir, dass sie oft und laut Diva-Songs auf der Straße gegrölt haben und dass Sören – die größte Diva von ihnen – es sicher lustig gefunden hätte, dass auf seiner Gedenkfeier eins gespielt wurde. Huch, Gluck gehabt. Eine seltsame aber schöne Erfahrung, die ich bereit wäre, zu wiederholen.

Auf dem Weg nach hause merkte ich, wie sehr sie mich emotional mitnahm. All diese Trauer und Fassungslosigkeit der Angehörigen. Es könnte jeden von uns Treffen, der Tod ist allgegenwärtig und sein Tod macht für uns bewusst. Da kam mir der Gedanke, dass jeden Tag unzählige Kinder, Menschen, Tiere sterben würden. Wer weint um sie? Ohne Humor, einen guten Wein, Musik aber auch Ignoranz wäre die Welt nicht zu ertragen.

Ein Song seines Lieblingssängers Ry X war das Leitmotiv

Berlin

Come down love
Berlin in the cold
All that fighting, all that snow

Sober nights
And byron on my mind
Tell me I’m not going home
And I’ll stop waiting by the phone

Bedroom floor
And silence in my blood
Sorry love I’m running home
I’m a child of sun and the stars I love.

Tag Cloud:

By IvanSobolew

Leave a comment